skip to Main Content

Zusätzliche Webseiten in Nischen

Warum es dem Ranking hilft, mehrere Webseiten zu betreiben

Google_RankingDer Grund für eine weitere Webseite/Landingpage

Grundsätzlich ist es sehr gut für das Google Ranking mehrere Webseiten zu betreiben. Diese zusätzlichen Webseiten – auch Landingpage genannt, weil sie sich nur mit einem Thema beschäftigen und in der Regel keine weiteren Seiten haben, alles spielt sich auf der ersten Seite ab, die man weit nach unten scrollen kann – sollten in Nischen liegen. Das heißt, wenn Sie ein spezielles Thema/Angebot haben, das potentielle Kunden auch unabhängig von Ihrem Produkt suchen, ist es günstig eine eigene Webseite zu erstellen.

Beispiel 1:

Ich biete, wie Sie wissen, die Erstellung von WordPress Webseiten an. Dies ist mein Kernprodukt. Viele Unternehmer hören nun, dass sie ihre Webseite aus den bekannten Gründen als WordPress Webseite betreiben sollen und das es einfach wäre, eine WordPress Webseite zu erstellen. Was zur Folge hat, dass viele danach suchen, wie sie selbst eine Webseite aufbauen können. Also habe ich eine Webseite erstellt, die WordPress Kurse anbietet wie auch eine, die Anleitungen dazu bereitstellt. Das führt dazu, dass meine Sichtbarkeit im Thema WordPress stark erweitert wird.

Beispiel 2:

Sie haben ein Weingut und bieten neben dem Weinverkauf auch Verkostungen an. Schlau wäre es, hier eine Webseite aufzubauen mit dem Stichwort „Weinverkostung für Firmen/Privatleute in einem bestimmten Gebiet z. B. Rheingau“. Es gibt sicherlich Firmen, die nach Events suchen und so auf Sie stoßen. Diese Kunden hätten Sie nie gefunden, wenn Sie das Thema „Verkostung“ nicht zusätzlich bewerben würden.

Zusätzliche Webseite für Teilbereiche erstellen

Es kann auch sinnvoll sein, einen Teilbereich seiner Leistungen auf eine eigene Webseite auszulagern. Das hängt dann aber von der Gesamtkonzeption der Webseite zusammen. Wenn Sie auf Ihrer Webseite einen Überblick über Ihre Dienstleistungen geben und keinen Verlust haben, wenn der Interessent Ihre Hauptwebseite verlässt, dann ist es sinnvoll eine weitere Webseite mit der Hauptwebseite zu verlinken.

Beispiel:
Sie sind Heilpraktiker und Ihr Schwerpunkt liegt im Seminarangebot. Sie können auf Ihrer Hauptwebseite Ihr gesamtes Portfolio anbieten und einen Link zu der zusätzlichen Webseite: „Seminare zum Thema XXX“. Sicherlich gibt es Interessenten, die ein ganz spezielles Seminar suchen. Wenn diese über Google genau Ihr Seminar finden, sind sie oft bereit, auch eine längere Anfahrt in Kauf zu nehmen, um zum Ziel zu gelangen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein, Ideen zu finden, wie Sie Ihre Sichtbarkeit vergrößern.

Ihre Pia Lauck

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Back To Top