Überspringen zu Hauptinhalt

LInkedIn – Kurz und knackig erklärt

Der Film zur Erklärung:

LinkedIn – Kurzanleitung

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, das seinen Schwerpunkt der Karriere widmet und sich bestens dazu eignet, Geschäftskontakte zu machen. Es treffen sich in erster Linie Führungs- und Fachkräfte sowie UnternehmerInnen. Alexa sagt, LinkedIn zähle zu den 20 weltweit am häufigsten besuchten Webseiten. Wenn wir ihr Glauben schenken dürfen und Geschäftskontakte suchen, kommen wir an LinkedIn nicht vorbei.

LinkedIn ist amerikanisch geprägt und legt einen großen Wert auf Empfehlungen. Sie können sich von Ihren Kontakten/Kunden Empfehlungen aussprechen lassen. Über Empfehlung können Sie sehr gut Neugeschäft generieren.

Einrichtung Ihres Profils

Melden Sie sich bei LinkedIn an. Ein kostenloser Account genügt im ersten Schritt völlig.

Wie auch bei anderen sozialen Netzwerken und der eigenen Internetseite ist es wichtig, sich im ersten Schritt Gedanken über die eigene Positionierung zu machen. Dazu gehört:

  • Ein professionelles Foto
    Das Foto sollten sie sich in drei unterschiedlichen Größen erstellen lassen, damit es gut aussieht:
    30 x 30 Pixel (Stichwortsuche), 60 x 60 Pixel (Newsstream und Personensuche) und 200 x 200 Pixel (Profil)
  • Ein guter Slogan
    Erarbeiten Sie Ihren Slogan sorgfältig, er ist verantwortlich für den Erstkontakt. Ihr Slogan sollte folgende Informationen beinhalten:
    Wer ist meine Zielgruppe?
    Was ist die Lösung, die ich anbiete?
    Welchen Vorteil hat der Kunde, wenn er mit mir arbeitet?
    Es handelt sich hier um einen verkürzten Elevatorpitch
  • Über mich
    Sie tragen Ihre beruflichen Stationen ein, was vom Layout an amerikanische Lebensläufe erinnert. LinkedIn fragt die entsprechenden Informationen Schritt für Schritt ab, was es Ihnen einfach macht, diesen Teil Ihres Profils auszuarbeiten. Achten Sie darauf, bei den Beschreibungen Ihre Keywords einzubringen. Keywords sind die Begriffe, die herausstechen und nach denen gesucht wird.
  • Berufs- und Praxiserfahrungen
    Hier kann man mit einem Portfolio arbeiten, das den einzelnen Stationen zugeordnet wird. Stellen Ergebnisse Ihrer Tätigkeit zusammen und bringen sie diese hier ein. Die einzelnen Stationen können per Drag and Drop verschoben werden.
    Tipp: Bitten Sie Ihren Vorgesetzen oder Kunden Ihre Kenntnisse in LinkedIn zu bestätigen. Empfohlene Profile werden wesentlich häufiger im Suchergebnis gezeigt.

Badget

Badget

Badget für die Webseite

Sie können sich ein Badget erstellen, um es in Ihre Webseite einzufügen. Da das Badget nur wenig Text übernimmt, sehen Sie, wie wichtig der Infosatz am Anfang ist.

Allgemeine Einstellungen bei LinkedIn

Unter Datenschutz & Einstellungen können sie festlegen, was eine Person sehen darf, die Ihr Profil besucht hat.

Im Feld Kommunikation können Sie viele Feineinstellungen vornehmen, wer z.B. Ihnen Einladungen schicken darf, wie häufig Sie Nachrichten erhalten möchten, etc. Schauen Sie selbst und machen Sie die Einstellung so, wie es für Sie passt.

Profileinstellungen bei LinkedIn

Oben rechts können Sie Ihr öffentliches Profil und die URL bearbeiten.

URL: Wählen Sie eine aussagekräftige URL, z. B. Jens Schmitt, Vertriebstraining

Profil: Was wer sehen darf

Der Film zur Erklärung:

Arbeiten mit LinkedIn

Schreiben Sie Blogbeiträge für Ihre Webseite und verlinken diese auf LinkedIn. Der Vorteil ist, dass Interessenten auf den Beitrag klicken, damit auf Ihre Webseite klicken und Google den Eindruck bekommt, dass Sie wertvollen Content erstellen.

Wenn Sie gute Kontakte haben, machen Sie Experteninterviews, die Sie bei LinkedIn veröffentlichen. Teilen Sie Tipps, Experteninsides und Tooltipps, die für Ihre Zielgruppe relevant sind. Menschen schätzen es, wenn Sie Empfehlungen geben und nicht nur Ihr Angebot in den Vordergrund stellen.

Bitten Sie Kollegen und Kunden um Empfehlungen. Diesen Punkt finden Sie ganz unten unter „weitere Information“. Die von Ihnen ausgesuchte Person bekommt eine standardisierte Nachricht und kann Sie so empfehlen.

Suchen Sie den Dialog. Wählen Sie unterhaltsamen Content, gerne auch etwas provokativ. Unterhaltsamer Content steigert die Interaktion und die Sympathiewerte werden erhöht. Posten Sie Fragen am Ende Ihres Posts. Reagieren Sie auf Posts von anderen.

Verbinden Sie sich mit Menschen, die Ihnen bis heute beruflich begegnet sind. Suchen Sie die Personen und schicken Ihnen eine Kontaktanfrage – bitte mit einer kleinen Nachricht, Höflichkeit hilft. Haben Sie neue Kontakte, wird LinkedIn Ihnen weitere Mitglieder vorschlagen, die in die Sparte Ihrer Kontakte passen. So können Sie Ihr Netzwerk erweitern.

Bekommen Sie eine Vernetzungsanfrage, schauen Sie sich in jedem Fall die Seite de jeweiligen Person an, bevor Sie einwilligen.

Die Suchfunktion bei LinkedIn

LinkedIn hat eine wunderbare Suchfunktion. Wenn Sie in das Suchfeld klicken, werden Ihnen sofort Vorschläge gemacht: Personen, Jobs, Inhalte ……

Und Sie können mit der Verknüpfung von Suchbegriffen arbeiten. Mit den Verknüpfungsworten UND und ODER können Sie arbeiten. Bei dem Ausschlussverfahren sollten Sie das englische Wort NOT anstelle von NICHT verwenden.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen