skip to Main Content

Was hat eine Website mit Hundehaltung gemeinsam?

Die Website der Zukunft ist nicht mehr nur eine Online-Broschüre, sie

  • spricht eine eigene Sprache
  • Ist einfach und doch wirkungsvoll aufgebaut
  • Legt größten Wert auf Interaktion
  • Ist unendlich erweiterbar
  • Zieht den User in ihrem Bann
  • Wird von google geliebt und gerankt
  • Ist ein Werkzeug

Sie können das Betreiben einer Website mit der Haltung eines Hundes vergleichen:

Sie suchen sich den Hund aus, der am besten zu Ihnen paßt. Sobald er bei Ihnen einzieht, brauchen Sie eine Wohnung, in der er einen Platz findet, er muss zum Tierarzt, um geimpft zu werden, braucht eine Versicherung, ein Halsband, eine Hundenummer. Wenn Sie mit ihm spazierengehen, lernen Sie Gleichgesinnte kennen. Je öfter Sie spazieren gehen und je öfter Sie die Route ändern, desto mehr neue Kontakte bekommen Sie. Nicht überall darf der Hund sich frei bewegen, z.B. in Parks ist es oft untersagt, Hunde frei laufen zu lassen. Beachten Sie alle Regeln haben Sie viel Spaß mit Ihrem Hund und lernen im Park vielleicht sogar den Mann oder die Frau Ihrer Träume kennen.

Ähnlich ist es mit der WordPress Website:

Sie suchen sich das passende Design aus, geben der Website ein zuhause (meine Empfehlung: all-inkl.com) füllen die Seiten mit Inhalten und laden die notwendigen Plugins hoch (Impfung ;). Ein Updateservice schützt Sie vor unvorhergesehenem Virenbefall und eine griffige www-adresse ähnelt der Hundenummer – grins. Spazieren gehen Sie im Social Web, indem Sie Ihre Blogbeiträge posten und Interessierte User gewinnen. Aber Achtung, hier sind die Fallen verborgen: nicht jeder Spaziergang ist unbedenklich. Machen Sie vor dem Spaziergang Ihre Website rechtssicher, d.h.

Integrieren Sie eine Datenschutzerklärung auf Ihre Website, die Themen wie Cookies, Social Sharing, Analyse Tools, sicheres Newsletter und machen Sie ihr Impressum rechtssicher. Hier habe ich aktuell einen ausführlichen Beitrag gelesen, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Zum Artikel über die Datenschutzerkärung

Eine Website ist zu einem komplexen System geworden. Betreiben Sie Ihre Website richtig, finden sich Follower/Wissensinteressierte, die früher oder später zu Neukunden werden.

Ich rate jeder/m UnternehmerIn: wer noch keine WordPress Website hat, probieren Sie sich aus, indem Sie einen Blog – also eine smarte WordPress Website – starten. So bekommen Sie ein Gefühl, was Sie wie schreiben und wie es im Social Web angenommen wird. Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich, mit meiner smarten Website gelingt Ihnen der Start und Sie erhalten von mir eine ausführliche Anleitung zur Suchmaschinen-optiminierung. Infos finden Sie hier und für Frage stehe ich jederzeit zur Verfügung: pl@pilacom.de

Pia Lauck, Social-Media- & WordPress-Expertin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top